Icod de los vinos

Aus Icod de los Vinos stammen, wie der Name schon sagt -vino=Wein- die besten Weine der Insel.

 

Früher war der Weinanbau sowie die Landwirtschaft der wichtigste Teil der Einnahmen der Insel, heute ist die wichtigste und größte Einnahmequelle der Tourismus.

 

In Icod de los Vinos steht der vermutlich älteste Drachenbaum der Welt, über 360 Jahre alt. Der Baum wurde ausgehöhlt und wird von innen belüftet, damit er nicht faulen kann und somit quasi "unsterblich" geworden ist. Viele Inselbewohner sehen das kritisch, jedoch ist der Baum mittlerweile so etwas wie das Wahrzeichen von Icod de los Vinos geworden.

 

Auch ein Spaziergang durch das malerische Städchen lohnt sich. Eine idyllische Atmosphäre mit vielen kleinen Geschäften warten dort auf euch.

 

Ein Schmetterlinghaus steht ebenfalls auf dem Angebotsplan dieser kleinen Stadt am Fuße der Vulkanberge.